Prepress processing files with a digimarc watermark

15. Juni, 2022

  • Nachhaltigkeit

HolyGrail 2.0 - Phase 2 enträtselt

Prepress processing files with a digimarc watermark
Interactive IML inspiration box

Möchten Sie mehr über Interactive IML erfahren?

Entdecken Sie, wie Interactive IML in jeder Phase des Verpackungsprozesses Mehrwert schafft

Können Sie uns mitteilen, wo wir derzeit stehen?

Da die Form weggeworfener Verpackungen alle möglichen unvorhersehbaren Dimensionen und Formen annehmen kann und obendrein verschmiert wird, ist ein gut lesbares Wasserzeichen in Kombination mit einer maximalen Oberflächenabdeckung von größter Bedeutung. Wenn eine Verpackung nur ein umlaufendes Etikett hat, kann die Oberfläche des Etiketts, die von den Kameras der Sortiermaschine erkannt werden kann, zu klein für eine optimale Erkennung werden.

Um zu prüfen, wie sich die Optimalisierung der Verpackungsoberfläche auswirkt, haben wir sechs verschiedene HappyCow-Varianten getestet, die jeweils eine größere optimalisierte Oberfläche aufweisen:

V1: Standardverpackung mit Rundumetikett außen mit Wasserzeichen bedruckt

V2: Umschlag und Bodenetikett. Beide außen mit einem Wasserzeichen bedruckt

V3: Rundumetikett. Doppelseitig mit Wasserzeichen bedruckt und Bodenetikett außen mit Wasserzeichen bedruckt

V4: Rundumetikett und Bodenetikett. Doppelseitig mit Wasserzeichen bedruckt

V5: Schwarzes Rundum- und Bodenetikett. Unterseite Doppelseitig mit Wasserzeichen bedruckt

V6: Weißer Umschlag und unteres Etikett. Unten Doppelseitig bedruckt mit Wasserzeichen

Die Testergebnisse zeigen eine deutlich positive Auswirkung auf die Erkennungsrate, wenn mehr Verpackungsfläche mit einem gedruckten digitalen Wasserzeichen versehen ist. Insbesondere ein Wasserzeichen auf der Innenseite der Verpackung (im Falle von transparenten Verpackungen) macht einen großen Unterschied.

Nico Van de Walle, Product & Circular Economy Manager bei MCC Verstraete

In unserem Fall haben wir die optimalisierte Verpackungsoberfläche mit einem zusätzlichen Druck und zusätzlichen Etiketten kombiniert, aber man kann ein ähnliches Ergebnis mit einer Kombination aus einem gedruckten Wasserzeichen und einem 3D-Wasserzeichen im Inneren der Verpackung erzielen.

Was ist der nächste Schritt?

Wir sind gerade dabei, mit dem Führungsteam einen zweiten Lieferanten von Sortiermaschinen zu validieren, so dass wir schließlich Phase 3 mit zwei Arten von Sortiermaschinen anfangen können.

In Phase 3 möchten wir die Technologie unter industriellen Bedingungen mit Handelsverpackungen aus dem französischen, deutschen und dänischen Markt testen. Zu diesem Zweck führen Markeninhaber, die Mitglieder von HolyGrail 2.0 sind, in großem Umfang Verpackungen mit Wasserzeichen ein.

Durch die Schaffung neuer hochwertiger Abfallströme, die wir anschließend recyceln, möchten wir das Konzept nicht nur technisch, sondern auch kommerziell validieren. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit verschiedenen Geschäftsmodellen, bei denen ein klarer Mehrwert für die gesamte Lieferkette gegeben ist.

Wie können wir Unterstützung leisten?

Unser Ziel ist es, unsere Kunden, Markeninhaber, Einzelhändler, Verpackungshersteller und andere beim Übergang in die Zukunft zu unterstützen, damit ihre Verpackungen "zukunftssicher" bleiben. Dies ist eine Dienstleistung, die wir intern anbieten.

Als autorisierter Partner von Digimarc sind wir befugt, Dateien mit einem Digimarc-Wasserzeichen zu verarbeiten. Unsere internen Experten, James und Damy, haben dafür eine spezielle Schulung absolviert. 

Nico Van de Walle - Product and Circular Economy Manager

Nehmen Sie Kontakt mit unserem Experten für Kreislaufwirtschaft auf

Nico Van de Walle

Konaktieren Sie Nico

Kontaktieren Sie uns

Gemeinsam können wir Ihr Projekt zum Erfolg führen

Kontakt